Herzlich willkommen bei Accerwise - Accelerate Wisely.

 

Meine Aufgabe ist es mittelständische Unternehmen, Global Player oder auch Start Up´s bei ihren operativen oder strategischen Aufgaben zu unterstützen. Vertrieb und B2B Marketing sind meine   Schwerpunkte. Ich stehe Ihnen als Interim Manager oder Berater zur Seite.

 

Herzliche Grüße

 

Carsten Pletz

 


Meine neuesten BLOG Artikel finden Sie folgend


Interim Management im Vertrieb oder: die Säge schärfen

In den letzten Monaten habe ich vermehrt Artikel zum Thema Interim Management gelesen, bis dato nur aus der Perspektive eines Interim Providers. Es wird Zeit für eine andere Sichtweise, die des Interim Managers selbst. Wie können Unternehmen davon profitieren, wenn sie einen Interim-Manager einkaufen – noch dazu im Vertrieb? Denn dort werden Interim-Manager noch eher selten eingesetzt. Last but not least möchte ich meine persönliche Perspektive nicht außer Acht lassen: Wie kommt man dazu, Interim-Manager zu werden?

 

Interim Management liegt im Trend. Während das Honorarvolumen im Jahr 2006 noch bei rund 510 Mio. Euro lag, wuchs es bis 2016 auf jährlich 1,6 Milliarden Euro an. Das Thema „Staff on Demand“ wird nicht zuletzt durch Veröffentlichungen wie „Exponential Organizations“ von Michael Malone weiter vorangetrieben. Trotz dieser positiven Entwicklung ist Interim Management bei Vertriebsprojekten eher selten, auch wenn selbst hier mittlerweile die Tendenz steigt.

mehr lesen

eSIM: Auswirkungen auf den PrePaid und PostPaid Markt

Die Geschichte der SIM (Subscriber Identity Module) ist eine echte Erfolgsstory. Seit der Einführung der Karte im Jahr 1991 wurden Milliarden davon verkauft. 2015 waren in Deutschland mehr als 100 Millionen SIM Karten aktiv. Die Absatzwege und Produkte der Anbieter sind vielfältig.

 

Was aber ist die eSIM? Im Gegensatz zur altbekannten SIM-Karte ist die eSIM fest in der Hardware verbaut (Embedded SIM). Ihre technische Identität erlangt die eSIM per Datenübertragung aus dem Funknetz. Das Wechseln von SIM-Karten wird der Geschichte angehören. Dies schafft eine neue Flexibilität für den Endkunden und den Hersteller. Eine eSIM erlaubt es sowohl neu programmiert zu werden, als auch mehrere Profile auf einer eSIM anzulegen Da die eSIM im Vergleich zu gewöhnlichen SIM-Karten deutlich kleiner ausfällt, wird auch dieser Faktor einen positiven Einfluss auf den zukünftigen Formfaktor von Handys haben. Ein weiterer Vorteil für den Endkunden: Es werden mehr IP69 zertifizierte Produkte (Staub und Wasserdicht) erwartet. Das wird dazu führen, dass der bisherige SIM Slot mittelfristig wegfallen wird.

mehr lesen

Neue Geschäftsmodelle des M2M und IoT Marktes durch die eSIM

M2M und IoT sind Schlagwörter die in der Vergangenheit mehr und mehr Aufmerksamkeit erlangen. Was aber bedeuten diese Abkürzungen? Welcher Zusammenhang besteht zwischen ihnen und welchen Einfluss wird die eSIM haben? Wer ist der Profiteur der eSIM und welche Produkte / Anwendungen erwarten uns?

 

Beginnen wir mit den Begriffen: M2M bedeutet Machine to Machine und steht für den Informationsaustausch zwischen Endgeräten (Maschinen, Automaten, Fahrzeugen, etc.). M2M Lösungen erreichen per Definition einen Mehrwert für das Unternehmen. Das IoT (Internet of Things) bezeichnet die Verknüpfung eindeutig identifizierbarer physischer Objekte (Things) mit einer virtuellen Welt, die drahtlose Vernetzung von Objekten mit dem Internet. M2M Lösungen zielen darauf ab, Arbeitsabläufe zu rationalisieren und die Produktivität zu steigern, beim IoT steht immer die Unterstützung des Individuellen Menschen im Fokus. Die Technologie soll Menschen ihr Leben erleichtern. Das IoT hat die Erfassung von Daten im Nahbereich zum Inhalt, dagegen befasst dich M2M mit der Übertragung von Daten über längere Distanzen. Ergänzend ist das IoE (Internet of Everything) zu erwähnen. Es kann als Gesamtmenge von M2M und IoT verstanden werden. Welche Begrifflichkeit sich in diesem dynamischen Markt durchsetzen wird oder ob neue hinzukommen werden, kann nur die Zukunft zeigen.

 

mehr lesen 0 Kommentare